Zypern: Geschichte, Kultur und Genuss

Zypern: Geschichte, Kultur und Genuss

Reisen finden

Eine Zypern Rundreise durch die Geschichte eines geteilten Landes und in die griechische Mythologie

Welchen Beinamen wollen wir Zypern geben? Die „Insel der Kreuzritter“, „Insel der zwei Kulturen“ oder „die göttliche Insel“? Eine durchaus schwierige Entscheidung. Denn all das trifft auf Zypern zu. Im östlichen Mittelmeer - geografisch betrachtet bereits in Asien, kulturell aber noch in Europa – liegt Zypern. Auf unserer Rundreise entdecken wir die vielfältige Insel, überqueren Grenzen und erkunden unbekannte Regionen. Mittelalterliche Kirchen, antike Ruinen, römische Mosaike und die zyprische Küche begleiten uns dabei!

Zyprische Geschichte

Die Hochkulturen gaben sich einst die Klinke in die Hand: Mehr als 9.000 Jahre prägten Zypern in einer ganzen Reihe antiker Reiche – und wir entdecken das Land auf unserer Rundreise. In ihrer komplexen Historie erlebte die Insel mehr als einen Machtwechsel: Von der assyrischen, ägyptischen und persischen Herrschaft ging es über ins römische und byzantinische bis schließlich ins türkische und britische Reich. Seit 1960 ist die Republik Zypern nach jahrhunderterlanger Kolonialherrschaft unabhängig. Das heutige Zypern ist in einen griechischen Teil im Süden und einen von der Türkei Mitte der Siebzigerjahre annektierten Teil im Norden geteilt. Letzterer wird aber auch nur von der Türkei anerkannt.

Insel der Kreuzritter

Die zyprische Geschichte mit ihren vielfältigen Einflüssen zeigt, dass die Insel, besonders wegen ihrer strategischen Lage zwischen Ost und West, immer sehr beliebt und gleichermaßen umkämpft war. Gleichzeitig war sie ein bedeutendes Zentrum der Kreuzritter, die sich hier niederließen. So wie damals der englische König Richard Löwenherz während des dritten Kreuzzuges Zypern erkämpfte, erobern wir heute auf den Spuren der Kreuzritter die Insel. Bei unserer Zypern Rundreise im Süden der Insel begegnen wir den Rittern in der mittelalterlichen Burg von Kolossi. Rundreise Zypern Kollosi BurgDie Hochburg entführt uns in vergangene Zeiten, in denen sie der Sitz des Johanniterordens war. Halten Sie Ihre Kamera bereit – das Dach der Burg bietet eine fantastische Aussicht. Dann fragen wir uns: Was hat der Kreuzritterorden mit Zucker zu schaffen? Neben den Ruinen der Burg liegt eine alte Zuckerrohrfabrik, die es den Johannitern ermöglichte, erfolgreiche Geschäfte zu betreiben. Unser Tipp für einen genüsslichen Abschluss des Besuches der Burg: Kosten Sie ein Glas des süßen Dessertweins Commandaría, den die Ritter des Johanniterordens ebenfalls produzierten.

Zwei Kulturen in griechischen und türkischen Städten erkunden

Auf unserer Zypern Rundreise lernen wir den Norden der Insel von der Hauptstadt Nikosia aus kennen. Zunächst entdecken wir den griechischen Teil der einzigen noch geteilten Hauptstadt Europas. Hier lebt rund ein Drittel der griechischen Bevölkerung der Republik Zypern. Die Stadt ist eine Inselmetropole, die uns in ihren Bann zieht. Bei einem Spaziergang erkunden wir die Altstadt, die seit Jahren im Zuge des UN-Stadtsanierungsplanes restauriert wird. Mediterraner Flair, griechische Volksmusik und gelassene Bewohner, die vor ihren Häusern verweilen, begleiten uns, während wir durch die Gassen flanieren. Ein Muss ist der Besuch der Johanneskathedrale, die früher zum Benediktinerorden gehörte. Von außen wirkt die Kathedrale fast unscheinbar, aber von innen überrascht sie mit prächtigen Fresken.

Haben Sie Ihren Reisepass dabei? Wichtig für die Überquerung der sogenannten Green Line in Nikosia ist ein gültiges Ausweisdokument. Und wussten Sie, dass die Grenze ihren Namen nicht von einer üppigen, grünen Vegetation hat, sondern davon, dass man die Linie mit einem grünen Stift auf einer Karte eintrug? Von Nikosia nach Lefkosia: Mit dem Grenzübertritt ändert sich auch die Religion vom orthodoxen Christentum zum sunnitischen Islam. Das wird uns spätestens dann deutlich, wenn wir während unserer Zypern Rundreise in der Selimiye-Moschee stehen: früher eine gotische Kirche – heute Moschee mit ergänzten Minaretten. Neben dem muslimischen Gotteshaus erkunden wir die alte Karawanserei Büyük Han, die aus der Zeit der osmanischen Herrschaft stammt. Der untere Teil des Baus bot Platz für die Lasttiere und Waren, während sich im Obergeschoss die Händler von ihren Reisen ausruhten.

Im türkischen Norden reisen wir auf unserer Zypern Rundreise weiter in den Ort Bellapais, der auf einem Berg liegt und uns mit einem besonderen Charme empfängt. Denn die beeindruckende gotische Klosterruine steht in einer paradiesischen Landschaft, in der sie sich uns wie ein romantisches Gemälde präsentiert. Einfach ein wunderschönes Motiv für unser Fotoalbum! Weiter geht es in die malerische Hafenstadt Kyrenia: Sowohl für den fantastischen Blick auf die Altstadt als auch für eine archäologische Sensation aus den blauen Tiefen lohnt sich die mittelalterliche Festung der Stadt. Was hat es mit dieser Sensation auf sich? Die Antwort: Das älteste je entdeckte griechische Handelsschiff, das vor rund 2.300 Jahren fast drei Kilometer vor dem Hafen der Stadt versank, ist im Schiffswrackmuseum zu bestaunen.

Unbekanntes Zypern

Wenn uns unsere Zypern Rundreise nach Nordwesten in den türkischen Bezirk Morphou, führt, erkunden wir eine noch größtenteils unbekannte Region. Schnell erkennen wir, dass es sich um ein stark landwirtschaftlich genutztes Gebiet handelt, denn unzählige Zitrusfruchtplantagen prägen die Landschaft. Kein Wunder, dass die Gegend die Bezeichnung Orangenregion trägt. Nur ein Highlight auf unserer Entdeckungstour ist die antike Stadt Soli, die uns mit ihren römischen Ruinen einen Streifzug durch die Geschichte gewährt. Besonders beeindruckend sind die Mosaike der frühchristlichen Basilika, die verschiedene Tiere wie beispielsweise einen Schwan zeigen.

Insel der Aphrodite

Zypern Aphrodites GeburtsortZurück in der Republik Zypern tauchen wir in die griechische Mythologie ein: Ein Ausflug zum legendären Geburtsort der Aphrodite – Petra tou Romiou – im westlichen Teil Zyperns befindet sich ein bedeutender Höhepunkt einer jeden Zypern Rundreise. Dort liegt ein Felsen, an dem die schaumgeborene Göttin der Liebe, der Schönheit und der Fruchtbarkeit aus den Fluten des blauen Meeres entstiegen sein soll. Welche Bedeutung die Göttin für Zypern hat, zeigt sich in den zyprischen Sagen. Eine dieser besagt, dass der Urkönig der Insel sich in die Schönheit einer Aphroditestatue verliebte, sodass er die Göttin um eine Frau mit ähnlicher Schönheit bat. Der Sage nach erweckte Aphrodite die Statue zum Leben, die dann dem Urkönig einen Sohn mit dem Namen Paphos gebar. Nach diesem Namen ist die in der Nähe des Geburtsortes gelegene Stadt benannt worden, die wir nicht zuletzt wegen der spätrömischen Villen mit ihren zauberhaften Mosaiken besuchen.

Traditionelles Zypern: Dörfer, kulinarische Highlights und Scheunendachkirchen

Haben Sie Lust, bei kulinarischen Genüssen in das Leben der traditionellen Dörfer Zyperns einzutauchen? Das Dorf Monagri im Süden lädt uns ein, die Zubereitung des zypriotischen Gebäcks Loukoumades zu erlernen. Wir notieren uns die Zutaten, damit wir die kleinen süßen Bällchen auch zu Hause genießen können: Öl, Mehl, Kartoffelbrei, Trockenhefe, Wasser, Zitronensaft, Zimt und Zucker. Halloumi ZypernEin Gericht darf nicht fehlen: Während unser Reise auf der Insel probieren wir neben Wein und Halloumi natürlich eine zypriotische Meze. Zum Beispiel im Dorf Apsiou, wo wir in einer Taverne Platz nehmen und uns durch das vielfältige Angebot probieren. Wer bereits in Spanien war, kennt die typischen Tapas, an die uns das Meze-Essen erinnern. Wir erhalten die Köstlichkeiten auf Tellerchen und in Schälchen, sodass wir wie die Zyprioten von allem kosten können.

Während unserer Zypern Rundreise sind wir dank der leckeren traditionellen Gerichte stets gut gestärkt, sodass wir abschließend noch die berühmten Scheunendachkirchen im Troodosgebirge besichtigen können. Die mittelalterlichen Bergkirchen sind ein spezieller Kirchentypus der Insel und mit einem Satteldach überzogen, das sie vor der Witterung schützt. Mit ihren gut erhaltenen und farbenfrohen Fresken begeistern uns die Kirchen, von denen viele zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Ein letztes von vielen Highlights einer Zypern Rundreise.

Ausgewählte Zypern Reisen

Zypern zum Kennenlernen
8 Tage Erlebnisreise
Zypern

Zypern zum Kennenlernen

  • Picknick mit einheimischer Familie in alter Dorfschule
  • Tagesausflug nach Kyrenia
  • Zentrales 4-Sterne-Standorthotel
Reise ansehen
ab € 995 inkl. Anreise
Zypern ─ Kultur und Meer
15 Tage Erlebnisreise
Zypern

Zypern ─ Kultur und Meer

  • UNESCO-Welterbestätte Agios Nikolaos tis Stegis
  • Faszinierende Mosaike in Paphos
  • Antikes Stadtkönigreich Kourion
Reise ansehen
ab € 1.495 inkl. Anreise
Geteiltes Zypern ─ bald wiedervereinigt?
11 Tage Dr. Tigges Studienreise
Zypern

Geteiltes Zypern ─ bald wiedervereinigt?

  • Gespräche mit Schriftstellern und Politikern
  • Gemeinsames Dorfleben in Pyla
  • Traditionelle Küche in Apsiou
Reise ansehen
ab € 1.595 inkl. Anreise